• 1
  • 2

CINEMARE - OCEAN POP-UP

Herzlich willkommen zum Ocean Pop-Up 2021

Der Kieler OCEAN POP-UP ist Kiels Meeresfestival direkt an der Kiellinie - auf der Wiese beim Seehundbecken! Es gibt Open-air-Kino, Lesungen, Theater, Ausstellungen und Musik. Kommt vorbei, der Eintritt ist frei, first come first serve.

Es gibt Sitzbänke für Gruppen von 1-3 Gästen und von 4-10 Gästen. Auf den Wegen und im WC braucht Ihr Eure Maske, auf den Sitzinseln könnt Ihr die abhnehmen und Euch frei bewegen. Die Inseln sind 1,5m voneinander entfernt, daher entfällt 3G. Es gibt leckeres veganes und vegetarisches Essen von Verture Farm und Biobier von Czernys Küstenbrauerei. Eure eigenen Getränke und Speisen könnt Ihr daher bitte zuhause lassen. Frühes Kommen sichert gute Plätze!

Als Teil des Kieler Kultursommers XXL wird der OCEAN POP-UP im Programm Kultursommer 2021 durch die Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert.


Programm

 

13.08. 18h

Auf dem Weg der Oceans 7s – Mit Demut durch die Weltmeere Vortrag + Film

zu Gast: André Wiersig

Was Radfahrer*innen die Tour de France und Ralleyfans Paris-Dakar, ist den Extremschwimmer*innen die Oceans Seven. André Wiersig hat sie als erster Deutscher allesamt gemeistert. Er hat die Straße von Gibraltar gequert und den Ärmelkanal durchschwommen. Bei jeder Wassertemperatur ausschließlich in Badehose. Neopren ist für die Anderen. Nach unzähligen Stunden in den Meeren der Welt kann André Wiersig Geschichten erzählen vom Kampf gegen die Natur und sich selbst, von Begegnungen mit allerlei Meeresbewohnern und dem stetig zunehmenden Unrat der dort treibt. Tun wird er das live vor Ort nach der Präsentation seines Films In der Badehose durch die Weltmeere.

https://andre-wiersig.com/

 

13.08. 20h

The Coast Guards Konzert

Wer könnte die Konzertreihe des Ocean Pop-ups besser einläuten als die Jungs von The Coast Guards. Direkt am Ufer der Kieler Förde gibt die selbsternannte „Rockabilly-Küstenwache“ runderneuerten 50er Jahre Rock’n’Roll zum Besten. Englisch oder Deutsch, Cover oder Eigenkreation alles mit gehörigem Schwung und viel Spaß präsentiert.

https://www.thecoastguards.de/

 

14.08. 17h

Lighthouse Swim - Ehrung der Schwimmer…

Im Rahmen des Lighthouse Swim – Open Water Kiel schwimmen ab 10h unerschrockene Schwimmer*innen in mehreren Distanzen von Schilksee bis zum Fähranleger Bellvue. Um 17h finden in Kooperation mit unserem Partnerfilmfestival aus San Francisco die Ehrungen und Interviews statt.

https://lighthouse-swim.de/


14.08. 18h

Kim Swims Kino

Wenn man fast ein Bein bei einem Unfall verliert, dann kann man doch mal mit dem Schwimmen als Reha-Maßnahme anfangen und wenn es in einem Pool klappt, dann kann man es doch auch in der eiskalten San Francisco Bay versuchen und wenn das funktioniert, kann man doch auch gleich einige der schwierigsten Langstrecken durch verschiedene Ozeane schwimmen. Kann man wahrscheinlich nicht. Kim kann. Der Dokumentarfilm Kim Swims begleitet die Amerikanerin Kim Chambers bei der Vorbereitung auf eine der fordernsten Schwimmherausforderungen überhaupt. Besonders im Warmen vor der Leinwand ein großer Genuss. 

http://www.kimswimsfilm.com/

14.08. 20h

Älice Konzert

Mit der Band CHEFBOSS hat Alice Martin seit 2014 über die deutschen Grenzen hinaus für Aufsehen gesorgt und neue Standards für deutschsprachigen, female* Dancehall gesetzt. Als Sängerin, Songwriterin und Performerin kann sie in dieser Zeit auf 2 EPs, ein Album, etliche Festivalauftritte, Kooperationen, erfolgreiche Touren und Nominierungen zurückblicken. Nun startet sie als Älice ihr Soloprojekt und veröffentlicht 2021 ihre Debüt-Single INTRO. Als Tochter einer polnischen Mutter und eines karibischen Vaters, geboren in St. Kitts und Nevis und aufgewachsen in Hamburg, hat sie ein breitgefächertes Spektrum an Themen aus dem sie schöpft und ihre eigenen Songs schreibt. Aufgrund ihres Backgrounds und langjährigen Erfahrung in der Musikindustrie verknüpft sie mehrere Themenfelder zu einer einzigartigen Perspektive mit der sie Awareness bei ihrem Publikum schafft. Gepaart mit ihrem musikalischen Können, einzigartigem Textgefühl und Flow ist sie eine Künstlerin, deren Basis auf Integrität, Überzeugung und Spaß an der Musik aufbaut.

https://www.buback.de/artist/alice/88

 

15.08. 15h

Ausstellungseröffnung

Eröffnung der Ausstellung Möwen, Müll und Meerjungfrauen.

„Möwen Müll und Meerjungfrauen“ – das sind Cartoons, Comics und Illustrationen von Künstler*innen aus Deutschland, Irland, Kolumbien, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Spanien, Taiwan, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten, die zeigen, wie wunderschön und wie gefährdet das Meer als Lebensraum ist. In Kooperation mit dem Ocean Summit.

18h 100% VINYL: Reggae am Sonntag Musik

Es wird karibisch, es wird entspannt, es wird gut gelaunt. Kommt vorbei. Setzt Euch bei uns auf die Wiese. Genießt den Sommer.

15.08. 21h 

Hope Spot Ocean Theater

Die Kieler Schauspielerin, Sprecherin und breit begabte Ronja Donath schlägt mit ihrer Theaterinszenierung Hope Spot Ocean einen weiten Bogen von der heimischen Ostsee bis über den Atlantik. Ihr Stück ist gleichermaßen Liebeserklärungen und Erkundungsreise an und durch das Meer ihrer Heimat, zu dessen Besonderheiten und Geheimnisse sie mit viel Liebe zu erzählen weiß, wie auch eine Verbeugung vor der großen US-Meeresbiologin Dr. Sylvia Earl. Diese trägt seit vielen Jahren mit ihren geschützten Meeresarealen zum Fortbestand einzigartiger Lebensräume bei.

https://www.ronjadonath.de/hope-spot-ocean

https://www.instagram.com/hopespotocean/

 

16.08. 20h

Das Meer in meinem Zimmer / Zwei Wochen im Juni Autorenlesung

Als Jolandas Vater kurz vor ihrem Abitur stirbt, steht die Familie unter Schock. Die Mutter weigert sich, den Tod zu akzeptieren. Verwirrt und wie gelähmt spielen Jolanda und ihre jüngere Schwester Lilli das Spiel mit. Doch die künstliche Normalität ist brüchig. Erinnerungen an das Leben mit Pax holen Jolanda ein: Die Nordseepension, die er betrieb, ohne je einen Gast zu haben. Seine aufbrausende Unberechenbarkeit. Seine leidenschaftliche, wütende, irrsinnige Suche nach einem verschollenen Schiffswrack. Als die kleine Lilli voller Verzweiflung nachts ins Watt läuft, um nach dem Vater zu suchen, führt das Leugnen seines Todes fast in die Katastrophe. Jolanda muss handeln.Jana Scheerers Roman Das Meer in meinem Zimmer erzählt von einer Familie, die ihr Zentrum verliert und sich neu finden muss – alle zusammen und jede für sich allein. NDR Buch des Monats Juli 2020

https://www.schoeffling.de/buecher/jana-scheerer/das-meer-in-meinem-zimmer

Ada liebt ihr Elternhaus an der Ostsee mit dem herrlichen Bauerngarten, doch nun heißt es, Abschied nehmen. Nach dem Tod der Mutter muss Gragaard verkauft werden. Zusammen mit ihrer Schwester Toni räumt sie Haus und Bootsschuppen aus, und eine Reise in die Vergangenheit beginnt: Da sind die Abendkleider der Mutter, die die rauschenden Sommerfeste wiederaufleben lassen und die glücklichen Tage, bevor der Vater die Familie verließ. Und da sind die Ölporträts, die der russische Maler Maxim, um dessen Aufmerksamkeit die Mädchen buhlten, einst von ihnen angefertigt hat. Als sie im Sekretär einen Brief der Mutter an sie beide finden, fasst Ada endlich den Mut, sich ihren Sehnsüchten zu stellen, und aus dem Abschied wird Aufbruch.

https://www.penguinrandomhouse.de/Buch/Zwei-Wochen-im-Juni/Anne-Mueller/Penguin/e556871.rhd

 

17.08. 19h

Ocean Rescue – Kunst für die Meere Kino

Für Kieler*innen ist das Thema Meeresverschmutzung selbstverständlich kein theoretisches Problem. Jeder Strandspaziergang zeigt, die Menge des in den Meeren schwimmenden Plastiks nimmt kontinuierlich zu. Dennoch ist es auch hier wie bei vielen der drängendsten Problemen unserer Zeit: Wie visualisiert man tausende Tonnen CO2? Wie macht man 2 Grad Klimaerwärmung verständlich? Wie erzählt man quadratkilometergroße Müllstrudel? Der deutsche Dokumentarfilm Dead Sea lässt deshalb neben renommierten Wissenschaftler*innen auch zahlreiche Künstler*innen zu Wort kommen und zeigt ihre kreativen Ansätze zum Nachdenken anzuregen und zum Handeln zu motivieren.

https://www.hawkinscross.com/dead-sea

18.08. 18h

Susan Feel Good Konzert

Eine Melodie, gesungen von einer klaren und ausdrucksstarken Stimme. Eine harmonische und rhythmische Grundlage als Orientierung und als Raum für Variationen. Eine sympathisch ansprechende Präsentation, die auf die Situation eingeht, sie gestaltet oder sich anpasst.

SUSAN FEEL GOOD - eine Sängerin, ein Bassist, ein Percussionist und eine Vielzahl an Erfahrungen aus verschiedenen musikalischen Genres. Sie spannen einen weiten Bogen: Michael Jacksons Hits stehen in neuer Interpretation neben Serge Gainsbourgs provokativen Chansons, Beatles Klassiker passen zur barocken Bach-Interpretation und Stings Kompositionen zum vertonten Gedicht, ein portugiesisches Volkslied verbindet sich harmonisch mit einem deutschen Schlager.

Die eigenwillige und kompakte Besetzung des Trios aus Gesang, Kontrabass und Percussion, konzentriert sich auf einen musikalischen Kern zeigt neue Facetten bekannter Popklassiker, Soul- und Jazz-Standards sowie Chansons. Es entstehen unkonventionelle, leidenschaftliche und erfrischend neue Interpretationen.

http://www.susan-feel-good.de/

 

18.08. 19h

Steigende Pegel Film

Die Hochwasser des Jahres 2021 haben auch Bewohner*innen küstenferner Regionen erneut die bedrohlichen Potentiale des Elements Wasser vor Augen geführt. Wie aber würde eine Welt aussehen in der der Permafrost noch weiter abtaut und die Meeresspiegel kontinuierlich steigen? Szenarien die noch vor nicht allzu langer Zeit als Panikmache abgetan wurden, gelten mittlerweile als wahrscheinlich. Die Dokumentation Steigende Pegel reist an Orte die sich bereits auf einen nie gekannten Wandel vorbereiten, lässt viel zu lange ignorierte Wissenschaftler*innen zu Wort kommen und skizziert das Bild einer Welt, die sich fundamental von der uns bekannten unterscheidet.

18.08. 20h

Steigende Pegel Diskussion

Jan Philipp Albrecht, Florian Schröter, Martin Visbeck, Ulf Kämpfer und Jana Koerth diskutieren über Steigende Pegel. Moderation: Kristin Recke (NDR)

18.08. 21h

Susan Feel Good Konzert

Nach ihrem Auftritt um 18h geben sich Susan Feel Good ein zweites mal die Ehre.

 

19.08. 18h

Das blaue Wunder Autorenlesung

Erstaunliches passiert unter Wasser: Das Meer leuchtet nachts geheimnisvoll, kleinste Organismen (das Plankton) haben die größte Macht, und Fische sind keineswegs stumm, sondern kommunizieren lauthals miteinander. Die Meeresbiologin Frauke Bagusche erzählt faszinierende Geschichten von den kleinsten und größten Lebewesen unserer Welt und erklärt, woher der Duft kommt, der unsere Strandspaziergänge erfüllt, was für das Leuchten verantwortlich ist, das wir nachts im Wasser bewundern können, und warum das Meer nicht nur unsere Gefühle, sondern auch unser Schicksal und das des ganzen Planeten lenkt. Dazu zieht sie die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse ebenso heran wie ihre eigenen unmittelbaren Erfahrungen und ergründet so unsere innige Beziehung zum Meer: Sie erklärt auch, warum das Meer so dringend unsere Hilfe braucht und stellt aktuelle Lösungsansätze und Forschungsergebnisse zur Rettung der Ozeane vor.

https://www.penguinrandomhouse.de/Buch/Das-blaue-Wunder/Frauke-Bagusche/Ludwig/e540609.rhd

 

20.08. 18h

Die Welt im (Klima-) Wandel Vortrag

Der Kieler Meeresbiologe und Experte für globale Umweltenwicklungen Dr. Thomas Henningsen präsentiert gewohnt unterhaltsam aktuelle Erkenntnisse aus der Klimaforschung.

 

21.08. 18h

Kurzfilmprogramm Stadt Land Meer Kino

Zum vierten Mal präsentieren das Studentenwerk SH und das CINEMARE Meeresfilmfestival unter dem Titel STADT LAND MEER die besten Meereskurzfilme des aktuellen Festivaljahres als auch die spannendsten Projekte heimischer Filmemacher*innen. Das Event ist ein Meet and Greet der Kieler Filmszene, zahlreiche Filmschaffende präsentieren ihre Filme persönlich Publikumsfragen zur Verfügung und beantworten gerne Publikumsfragen.

 

21.08. 20h

Rocker - A Tribute To Bon Scott Konzert

„geht nich. beschreib ma ne band. merkst selbst, ne?“ Lautet die angenehm prosaische Selbstbeschreibung auf der Facebook-Seite der Hamburger Band Rocker. Was kann man da noch beifügen? A Tribute To Bon Scott gibt erste Hinweise. Geboten wird eine Verneigung vor einer der größten (und lautesten) Bands aller Zeiten. AC/DC vom Allerfeinsten. Schmeißt Euch in die Schuluniformen und habt nen tollen Abend.

 

22.08. 18h

Georg Schröter und Marc Breitfelder Konzert

Von ihren inzwischen 21 nationalen und internationalen Preisen erhielten Georg Schroeter und Marc Breitfelder den bisher größten und wichtigsten im Jahr 2011 in den U.S.A.

In Memphis/Tennessee erspielten sie sich bei dem bedeutendsten Blues- Wettbewerb der Welt, der „International Blues Challenge“, den 1.Platz in der Kategorie Solo/Duo.

Das ist bis heute keinen anderen Europäern gelungen.

Die für den Blues Fan anfangs etwas ungewöhnlich erscheinende Instrumentierung mit Klavier und Mundharmonika hat sich als Formation in den letzten Jahren international durchgesetzt und zeigt die Vielseitigkeit und Fröhlichkeit dieser handgemachten Musik.

Das Klavierspiel ersetzt die Rhythmus-Gitarre sowie den Bass, und die Mundharmonika kann auch mal wie eine Geige oder wie die E-Gitarre von Jimi Hendrix oder Jeff Beck klingen. Eigenkompositionen reihen sich mühelos an Bearbeitungen von Rock und Blues-Titeln, u. a. aus den Federn von Muddy Waters, den Rolling Stones oder J.J. Cale, die jedoch niemals einfach nur nachgespielt, sondern immer in einer ganz eigenen Version – und jeden Abend ein bisschen anders – gespielt werden, da die Improvisation einen wichtigen, wenn nicht den wichtigsten Anteil ihrer Musik ausmacht. Lange, instrumental virtuose Solopassagen von Klavier und Mundharmonika begeistern dabei ebenso wie Georg Schroeters Gesang mit der ihm so eigenen, unnachahmlich warmen Stimme.

https://www.gs-mb.com

 

22.08. 20h

Motörizer Konzert

Man“ muss schon eine gewisse Reife haben, um dem Anspruch einer Motörhead Tribute Band gerecht zu werden.  Diese drei Musiker erfüllen alle Anforderungen. Seit 2012 zelebrieren Motörizer ihre „Motörhead Tribute Show“,  um Ihrem größten Einfluss der letzten 35 Jahre den entsprechenden Tribut zu zollen.

Eine Motörizer Show dauert 60 – 90 Minuten und beinhaltet u.a. das komplette Set  der legendären „No Sleep ‚til Hammersmith“ aus dem Jahr 1981.

Nach Lemmy’s Tod 2015 wird außerdem mit jeder Motörizer-Show das Leben des Ian Fraser Kilmister und die Musik von Motörhead gefeiert, um das Andenken und große Erbe mit Nachdruck zu erhalten. („… don’t forget us“)

https://motorizer.de/

 

24.08. 19h

Betty Would Go Kino

Für die Meisten ist Sport etwas für den Feierabend. Für die Meisten sind internationale sportliche Titel ein Traum aus der Kindheit und Jugend. Für die Meisten wäre 51 ein verrücktes Alter für einen Neuanfang. Betty ist da anders. Nach einem Leben mit Arbeit und Familie wagt sie es tatsächlich und qualifiziert sich als eine der besten Deutschen Stand Up Paddlerinnen für die Weltmeisterschaft in China. Die meisten Dokumentarfilme über Sportler*innen wären gerne inspirierend und den meisten Sportler*innen in Dokumentationen täte es gut, wenn sie außer dem Sport noch andere Themen hätten. Betty Would Go ist es. Betty hat sie.

https://bettywouldgo.com/

 

25.08. 18h

Ocean Film Tour Kino

Auch in diesem Jahr ist die Ocean Film Tour wieder zu Gast bei CINEMARE und an der KielLinie. Wie gewohnt gibt es eine bunte Auswahl an Themen und Filmen die abwechslungsreich aber immer visuell beeindruckend von faszinierenden Menschen, beeindruckender Natur und großen Abenteuern erzählen.

https://de.oceanfilmtour.com/de/

 

25.08. 20h

Bufalla Konzert

 

26.08. 18h

Irgendwas mit Möwen Poetryslam

Irgendwas mit Möwen ist die erste regelmäßige Lesebühne Schleswig-Holsteins aus der Poetry Slamszene. Dieses Format präsentiert Slampoetry, literarisches Kabarett, Kurzgeschichten und Liedermaching aus eigener Aufzucht, erzeugt von freilaufenden Autor*innen und gefüttert mit den Absurditäten des Alltags. Poetisches und Prosaisches, Komisches und Kurioses, Tragisches und Temperamentvolles wird expressiv auf die Bühne gebracht.

 

26.08. 20h

Chicks On Boards Kino

Die Berliner Filmemacherin, Moderatorin und Surferin Dörthe Eickelberg präsentiert persönlich ihren auf dem diesjährigen CINEMARE Filmfestival mit dem Sister City Award prämierten Film Chicks on Boards.

Surfen ist Ausdruck für ein Leben in Freiheit. Doch diese Freiheit zwischen Himmel und Meer findet für Frauen spätestens an Land ihre Grenzen. Denn in vielen Kulturen sind Frauen auf dem Surfbrett ein Affront, häufig verbunden mit Ausschluss, Sanktionen oder noch Schlimmerem. Es gibt aber welche, die surfen trotzdem. Genau denen widmet Dörthe Eickelberg ihren eindrucksvollen Dokumentarfilm. Da ist zum Beispiel die junge Palästinenserin Sabah, deren Surfkarriere bald enden muss weil auf sie eine frühe Ehe und damit ein Ende der Selbstbestimmung wartet oder Sutuh, die als einzige schwarze Frau in einem nicht nur in Südafrika von weißen Männern dominierten Sportart mit enormen Widerständen zu kämpfen hat.

http://www.unpronounceable.de/

 

27.08. 16h

Die nächste Welle ist für Dich Autorenlesung

Dörthe Eickelberg, Filmemacherin, Moderatorin und Surferin stellt das im Rahmen ihres Filmprojekts Chicks on Boards (Ocean Pop-up 26.08.) entstandene Buch Die nächste Welle ist für Dich - Wie ich von surfenden Frauen aus aller Welt lernte, was es heißt, frei und stark zu sein vor.

Rund um den Globus – in Indien, Südafrika, Palästina, Mexiko und auf Hawaii – begegnet sie Surferinnen, die in ihrer Heimat nicht selten einen hohen Preis zahlen, um ihre Leidenschaft ausüben zu können. Seite an Seite stellen sie sich dem Meer und ihren Ängsten und finden die große Freiheit. Dörthe Eickelberg erzählt von beeindruckenden Surf-Pionierinnen und ihrer persönlichen Erfolgsgeschichte

https://presse.penguinrandomhouse.de/edition/9783328106623

 

27.08. 20h

NativoMusic Konzert

Nativø ist eine multikulturelle Reggae Band aus Kiel.

Der Name Nativø verweist auf eine tiefe Verbundenheit mit Mutter Natur und mit ursprünglichen lateinamerikanischen Kulturen. Ihr Sound ist stark von dieser Verbundenheit geprägt und lässt sich am besten als eine Mischung aus Spiritualität, Herz und Party-Kultur beschreiben.

Weitere musikalische Einflüsse entnimmt Nativø aus Funk, Rock, Blues und Hip Hop. Inhaltlich drehen sich die Songs um soziale Ungerechtigkeit, Umweltschutz, Gefahren der Neuzeit, Liebe und die Freude am Leben.

https://www.nativomusic.org

 

28.08. 18h

Wellenbrecherinnen Kino

Meike, Cätschi, Steffi und Timna stehen vor der Herausforderung ihres Lebens: der Talisker Whisky Atlantic Challenge. Die vier Frauen wollen als erstes deutsches Team am härtesten Ruderrennen der Welt teilnehmen und den Atlantik im Ruderboot überqueren. Auf ihrem 5.000 Kilometer langen Weg vom Startpunkt auf La Gomera bis zur Karibikinsel Antigua warten extreme Bedingungen: meterhohe Wellen, sengende Hitze und unbarmherzige Stürme. Doch der eigentliche Kampf der vier Frauen beginnt schon lange vor dem Start in das gefährliche Abenteuer.

https://www.wellenbrecherinnen.de/

 

28.08. 20h

Variomatix Konzert

VARIOMATIX sind aus Funk*Rock*Soul*Rock gemachtes Herzblut. Funkelnde Gitarre, fulminanter Bass, tighte drums, Raketengesang. Selbstgemachte Freude, mitunter mit ordentlich Schub.

https://www.facebook.com/variomatixband