Loading Events
  • This event has passed.

Frauen und Ozeane: Wege der Wale
Regie: Alexandra Sorgenicht
Deutschland 2016, 45 min.

Die US-Amerikanerin Nan Hauser lebt auf den Cookinseln im Pazifik. Ihre unermüdliche Mission ist der Schutz der Buckelwale. Immer weniger der großen Meeressäuger erreichen ihr sicheres Refugium. Illegaler Walfang – vor allem von sowjetischen Fischern in den 50er und 60er Jahren – vernichtete ganze Walfamilien. In zwei Jahren wurden allein 13.000 Buckelwale abgeschlachtet. Die Wissenschaftlerin schätzt, dass nur noch ein Viertel der ursprünglichen Walpopulation überlebt hat. Nan Hauser versucht herauszufinden, wie die überlebenden Tiere ihre Wanderrouten und sicheren Aufenthaltsorte zum Beispiel rund um die Cookinseln finden.

 Die US-Amerikanerin Nan Hauser lebt auf den Cookinseln im Pazifik. Ihre unermüdliche Mission ist der Schutz der Buckelwale. Immer weniger der großen Meeressäuger erreichen ihr sicheres Refugium. Illegaler Walfang – vor allem von sowjetischen Fischern in den 50er und 60er Jahren – vernichtete ganze Walfamilien. In zwei Jahren wurden allein 13.000 Buckelwale abgeschlachtet. Die Wissenschaftlerin schätzt, dass nur noch ein Viertel der ursprünglichen Walpopulation überlebt hat.

Nan Hauser versucht herauszufinden, wie die überlebenden Tiere ihre Wanderrouten und sicheren Aufenthaltsorte zum Beispiel rund um die Cookinseln finden, die sie für Paarung, Geburt und Aufzucht brauchen. Eine wissenschaftliche Bestandsaufnahme soll helfen, diese Refugien zu Schutzgebieten für die Wale zu erklären. Weder Geldsorgen noch eine lebensbedrohliche Erkrankung können Nan Hauser von ihrer risikoreichen Mission abhalten.

Die Dokumentationsreihe “Frauen und Ozeane” porträtiert wagemutige Wissenschaftlerinnen und Aktivistinnen, die in den Ozeanen der Welt nach Wegen suchen, diese Meere und ihre Vielfalt zu erhalten – oftmals unter großen persönlichen Risiken. Nichts kann diese Frauen davon abhalten, die Herausforderungen anzunehmen und ihre Ziele zu verfolgen. Sie arbeiten unter Zeitdruck, denn der Zustand der Ozeane ist einer der wichtigsten Faktoren, um die Geschwindigkeit berechnen zu können, mit der der Klimawandel voranschreitet.